top of page

NL: Knapper dritter Klotener Sieg


Die Erfolgsserie des EHC Kloten geht weiter. Die Flughafenstädter trafen in der heimischen Stimo Arena auf den EV Zug. Schnell ging Zug dank dem Tor von Captain Jan Kovar in der 5. Spielminute 0:1 in Führung. Doch Kloten wusste mit dem Tor von Marc Marchon in der 6. Spielminute zum 1:1 Ausgleich darauf zu reagieren. Nach der Drittelspause konnte Kloten dank den Toren von Marc Marchon (22.) und Keanu Derungs (32.) das Score gar zum 3:1 ausbauen.

Im dritten Spielabschnitt konnte Zug das Spiel dank den Toren von Leon Muggli (47.), Jan Kovar (51.) und Gregory Hofmann (54) zur 3:4 Führung drehen. Viele der 5'183 Zuschauer in der Klotener Stimo Arena dachten nun das dies der Einbruch der Gastgeber war. Tatsächlich mussten die Flieger einen Punkt abgegeben, es ging in die Verlängerung. Dort wurde nicht lange gefakelt. Bereits nach 39 Sekunden traf Jonathan Ang zum 5:4 Overtime-Sieg für den EHC Kloten.

bottom of page