top of page

Bauernproteste in Deutschland


Bauern riefen für den 8. Januar 2024 in ganz Deutschland zu einer Protestwoche auf. Dieser schlossen sich auch andere Unternehmen an. Deutschland befindet sich derzeit in der grössten politischen Krise seit Ende des 2. Weltkrieges.


In Deutschland fanden im ganzen Land Bauernproteste statt. Diesen schlossen sich auch andere Unternehmen an. In Freiburg nahmen beispielsweise mehrere hundert Personen an einer bewilligte Kundgebung auf dem Platz der alten Synagoge teil. Auf den Platz waren, gemäss Vorgabe der Stadt Freiburg, jedoch nur zehn Traktoren zugelassen - ganz zum Unmut der Bauern. Zahlreiche Traktoren mussten auf der Werthmannsstrasse parkiert werden.

Auch im Umland fanden Protestkundgebungen statt. Der Verkehr wurde teilweise erheblich beeinträchtig. Die Bauern in Deutschland gehen gegen die ideologisch verfehlte Politik der Bundesregierung unter SPD-Kanzler Olaf Scholz und seinen Ampel-Minister auf die Strasse. Beispielsweise wird die schrittweise Aufhebung der Subventionen für Bauern des Agrar-Diesel angeprangert. Diese soll rückgängig gemacht werden. Auch das Importe aus der Ukraine bevorzugt und steuerfrei in den EU-Binnenmarkt gelangen wird angeprangert. Bisweilen sah sich die, teilweise einem totalitären Regime gleichende Regierung in Berlin, nicht dazu in der Lage den deutschen Bauern entgegen zu kommen.

bottom of page